Ubuntu Namibia e.V.
Ubuntu Namibia e.V.

Presse/Links

August 2014

 

Haben Loewen in Namibia Ueberlebenschancen?

 
Hier folgt Teil 2 des Artikels, der auch die wertvolle Arbeit der AfriCat Foundation, unseres Kooperationspartners in Namibia, vorstellt.

Zitat:

Die AfriCat Foundation, mit ihren Standorten in Zentral- und Nordnamibia, ist davon überzeugt, dass falls wir uns national engagieren, der Löwenpopulation in unserem Land noch Zeit bleibt. Die Devise von AfriCat foundation lautet: „Nachhaltigkeit durch Bildung“ (Conservation Through Education). Deshalb soll mit Programmen, der Forschungsarbeit und dem Unterstützen der Kommunen, eine Linderung des Mensch-Raubtier-Konfliktes herbeigeführt werden, um den Bestand der Löwenpopulation zu fördern.
Tammy Hoth, Geschäftsführerin der AfriCat Foundation

Teil 2 des Artikels kann man hier nachlesen:
http://www.az.com.na/tourismus/haben-l-wen-namibia-berlebenschancen-teil-2.419723
 
Die Allgemeine Zeitung Namibia stellt die Frage, ob Loewen in Namibia eine Ueberlebenschance haben.

Teil 1
Zitat:
Seit seiner Gründung in den frühen 90er Jahren hat sich die AfriCat Foundation zur Aufgabe gemacht, den permanent vorhandenen Farmer-Raubtier-Konflikt mit funktionierenden Lösungen für Freifarmland und Gemeindefarmland zu entschärfen.

Den gesamten Artikel kann man hier nachlesen:

http://www.az.com.na/tourismus/haben-l-wen-namibia-berlebenschancen-teil-1.419590

März 2014

 

UBUNTU - Bericht im Bruchsaler Wochenblatt

 
In der Ausgabe vom 26.03.2014 erschien ein Artikel im Wochenblatt Bruchsal zu
UBUNTU NAMIBIA ueber den wir uns sehr gefreut haben.
 

November 2013

 

November 2013

Hilfe aus Oesterreich in der Allgemeinen Zeitung

 
Angelika Debortoli, Elizabeth Schnetzer und Blanchè Visagie sind Namibier, die schon lange und gerne in Vorarlberg/Oesterreich leben. Trotzdem lieben sie nach wie vor ihre Heimat Namibia und sind mit ihren Familien laufend in Verbindung.
Sie haben unser Ubuntu-Projekt deshalb ausgewaehlt, weil  es fuer sie immer eine Herzensangelegenheit war ein Projekt zu unterstuetzen, das speziell für die Ausbildung von Kindern bzw. deren Unterbringung sorgt und sie sicher sind, dass die Gelder ohne Verwaltungsaufwand  ihren Weg zur direkten Hilfe finden.
 
Adolfine Okamaru(links) und Angelika Debortoli

Juli 2012

 

Willi, das Stadtmagazin, berichtet in seiner neuesten Ausgabe 08/2012 über unser UBUNTU Projekt 2012 auf drei Seiten.
 

Erste Doppelseite, hier klicken.
Zweite Seite, hier klicken.

November 2011

 

Wie alles begann.....
Unser erster Ubuntu-Bericht 2011 im Willi - Das Stadtmagazin.

Seite 1 hier klicken
Seite 2 hier klicken

Hier finden Sie uns

Ubuntu Namibia e.V.
Bergstr. 67
76646 Bruchsal

Telefon: +49 (0) 173-3 02 67 74
E-Mail:
ubuntu.namibia@gmail.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ubuntu Namibia e.V.