Ubuntu Namibia e.V.
Ubuntu Namibia e.V.

Unterstützung der San in Tsumkwe

Wir sind mit verschiedenen Projekten bei den SAN in Tsumkwe tätig.

In Tsumkwe haben wir nun einige Projekte begonnen, die auch schon erste gute Ergebnisse zeigen.
Das liegt zum einen daran, dass Lily Taylor uns in Namibia immer wieder zeigt, wo Hilfe notwendig und langfristig wirksam ist. Zum anderen haben wir mit Elaine Rossow in Tsumkwe eine Frau, die sich mit viel selbslosem Engagement fuer die SAN einsetzt.

Ganz wichtig ist aber auch, dass die SAN Community in Tsumkwe die Hilfe nicht  nur annimmt, sondern auch bei allen Projekten tatkraeftig mithilft.

Das ist der verantwortungsvollen Fuehrung und der zukunftsorientierten Weitsicht des Oberhauptes der SAN Community dem Traditional Leader Mr. Oma Tsam Kxao, kurz Chief Bobo genannt, zu verdanken.

Augenoperation von Chief Bobo

Leider leidet Chief Bobo an einer Augenkrankheit und drohte zu erblinden, was seine Arbeit und seine Position und somit unsere gute Zusammenarbeit sehr gefaehrdet haette.

Lily Taylor startet einen Hilfeaufruf und gemeinsam mit Sponsoren in Namibia konnte eine Reise nach Swakopmund organisiert werden, um dort bei einem Augenarzt erste Untersuchungen durchzufuehren.
Die Freude war gross, als sich herausstellt, dass das Augenleiden operativ heilbar ist.
Zwei Operationen wurden dann in Grootfontein und in Windhoek durchgefuehrt.
Auf unserer letzten Projektreise im Januar 2016 trafen wir Chief Bobo, der uns strahlend begruesste mit den Worten:
"Ich stehe jetzt jeden Morgen mit Freude frueh auf, den ich kann die wunderbare Welt wieder sehen".

Herzlichen Dank an alle Helfer und Sponsoren, besonders an:

Henri Greef vom C'est Si Bon Hotel in Otjiwarongo und

http://www.cestsibonhotel.com/index.php

Heino Kustner vom Hansa Hotel, Swakopmund
http://hansahotel.com.na/index.htm

fuer die kostenlose Uebernachtungen und 
dem Optiker Herrn Michael Rohloff, Swakopmund, fuer die gestiftete Augenuntersuchung.

Ein besonderer Dank gilt auch Frau Antoinette Probst aus Luxemburg, die die zweite Operation in Windhoek erst moeglich machte.

Chief Bobo (Mitte) mit seinem Sohn Leon (links) und dem Optiker Michael Rohloff (rechts) in Swakopmund.

Chief Bobo und Michael Rohloff bei der ersten Untersuchung.

Die erste Operation ist ueberstanden. Chief Bobo beim Verlassen des Krankenhauses.

Chief Bobo sieht wieder die Schoenheiten der Natur ohne Brille, hier bei der Projektreise im Januar 2016 mit den UBUNTUs Susanne (links) und Monique (rechts).

Hier finden Sie uns

Ubuntu Namibia e.V.
Bergstr. 67
76646 Bruchsal

Telefon: +49 (0) 173-3 02 67 74
E-Mail:
ubuntu.namibia@gmail.com

 

Spendenkonto:

Volksbank Bruchsal-Bretten eG Konto Nr. 64750 Bankleitzahl: 66391200 IBAN: DE78 6639 1200 0000 0647 50

BIC: GENO DE61 BTT

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ubuntu Namibia e.V.